Burnout-Syndrom: Hypnosetherapie bei Erschöpfungszuständen

Mit Hypnose gegen Burnout

Mit Hypnose können unbewusste Kräfte – die Selbstheilungskräfte - aktiviert werden, um wieder Schritt für Schritt in ein erfülltes Leben zu finden. Bedürfnisse und Fähigkeiten können identifiziert und gestärkt werden. So kann Hypnose und Hypnosetherapie dazu führen, wieder zu einer guten Work-Life Balance zu gelangen.

 

 

„Ich kann nicht mehr!“

Dieser Satz ist typisch für Patienten mit Burnout-Syndrom.
Was ist passiert?

Gründe für das ‚ausgebrannt‘ sein gibt es wirklich so viele, wie es Lebensmodelle gibt. Oft sind es besonders leistungswillige und engagierte Menschen, die mit einem hohen Idealismus an ihre Aufgaben im Beruf, Privatleben oder Ehrenamt herangehen. 
Burnout entwickelt sich aufgrund lang anhaltender Überforderung der eigenen Kräfte. Es steht in einem engen Zusammenhang mit dem Phänomen Stress.

 

 

Es muss nicht zum Zusammenbruch kommen

Erschöpfung und Überlastung sind in unserer Leistungsgesellschaft ein Tabu und werden oft erst wahrgenommen, wenn es (fast) zu spät ist. Aber das Burn-out-Syndrom muss nicht zwangsläufig bis zum bitteren Ende  ertragen werden, je früher Sie einen Therapeuten aufsuchen, umso besser. Jede Phase kann auch Ihr persönlicher Startpunkt für einen Neubeginn sein. Eine Hypnose-Therapie kann Sie dabei effektiv unterstützen.

 

   

 

Mit Hypnose gegen Burnout

Mit Hypnose können unbewusste Kräfte – die Selbstheilungskräfte - aktiviert werden, um wieder Schritt für Schritt in ein erfülltes Leben zu finden. Bedürfnisse und Fähigkeiten können identifiziert und gestärkt werden. So kann Hypnose und Hypnosetherapie dazu führen, wieder zu einer guten Work-Life Balance zu gelangen.